Direkt zum Hauptbereich

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 12

Adieu Amira - Amira/Indonesien Blog Teil 12/12

Wir Engländer stellen uns nun mal gerne in Schlangen an und freuen uns, wenn keiner drängelt und sich alle fair verhalten. Ihr Deutschen seit da etwas konsequenter.

Unsere Tauchertruppe

Von Saumlaki geht es weiter nach Ambon. Mittlerweile reagieren wir wie Roboter und checken ein für den nächsten Abschnitt unserer Rückreise. Endlich landet unser Flug in Massakar. Doch gleich die schlechten Nachrichten. Unser Weiterflug nach Jakarta hat Verspätung. Geduldig suchen wir ein Plätzchen nahe am Check-in Schalter. Nach zwei Stunden werden die ersten Passagiere unruhig und verlangen Getränke und Essen. Kaum zu glauben, aber kurze Zeit später werden Fresspakete ausgeteilt. Da können sich manche Airlines noch ein Beispiel nehmen.Es scheint die Stimmung wieder zu lockern. Keine 30 Minuten später macht der Schalter auf. Alle stehen gleichzeitig auf und drängen nach vorn. Natürlich meint keiner der Einheimischen es böse, aber es ist, trotzdem schwierig die Ruhe zu bewahren, wenn man dann seit einer Stunde als fünfter in einer Schlange steht, weil sich ständig wer dazwischen drückt (mit Sack und Pack...). So lernen wir auch mal wieder die Verhältnisse zuhause zu schätzen, denn wenn man ehrlich ist, läuft zu Hause eigentlich alles in sehr geregelten Bahnen ab. Ich weiß es nun wirklich zu schätzen. Wir beobachten das Phänomen noch ein bisschen weiter, bis mir der Kragen platzt und mit Ellenbogen und großen Schritten nach vorn drängele und die Tickets Richtung Schalter wedel. Erstaunlicherweise ist es den Einheimischen vollkommen egal und lassen uns gewähren. Sie sind so liebenswert, aber vollkommen realitätsfern, wenn es ums Anstellen geht. Aber so funktioniert die Welt hier. Ich bin nur froh dass ich auf dem Flug kein Huhn, Ferkel oder Sack Reis auf dem Schoß halten musste. In Jakarta haben wir wieder eine Nacht Aufenthalt und genießen das Ambiente und gutes Essen im Hotel. Am nächsten Tag beobachte ich wie Michael und Anita aus dem Spa kommen. Neugierig frage ich was sie gemacht haben. Sie hatten eine Partner- Fußmassage gebucht. Keine schlechte Idee unsere strapazierten Nerven vor dem Weiterflug zu entspannen. Also, buch ich uns mal für 60 Minuten ein. Allerdings sträubt sich Udo. Er hat noch nie eine Fußmassage gehabt und meint es ist was für Weicheier, totale Zeitverschwendung und was soll er dort machen. Ich muss mir was einfallen lassen und bitte ihn mich wenigsten bis zum Wellness Bereich zu begleiten. Dort passiert das unglaubliche. Kaum hat er die charmanten und hübschen Mädchen entdeckt, lächelt er charmant und folgt brav wie ein Dackel hinter der Wurst. Mein Plan ist aufgegangen! Ordentlich durchgeknetet und entspannt haben wir Zeit ein kühles Bier zu genießen bevor der Hotel Bus uns zum Flughafen fährt. Dort geht alles sehr schnell. Wir heben von der Landebahn ab. Mit kurzem Zwischenstopp in Singapur und dann mit der hervorragenden Singapur Airline und bequemen A380 Richtung Frankfurt. Udo und ich sind uns einig. Es war einfach ein tolles Erlebnis, ein unbegreifliches Abenteuer mit einer super Tauchtruppe die wir gern wieder sehen möchten. Wir bedanken uns bei Aquaventure, Maik Solf, Bruno Hopf und der gesamten Crew. Zusätzlich möchten wir einen großen Dank an Anita und Michael Bode richten. Sie waren mitverantwortlich diese Reise zu den Vergessenen Inseln zu recherchieren und waren mit vielen Reise Informationen behilflich. Wir danken Euch! Aber keine Frage: Die Entdeckung der Forgotten Islands ist jeden der neun Flüge, 27.219 Flugkilometer, 1458 Seekilometer auf der AMV Amira und 668 Land-Kilometer per Pkw wert!
check in
freundliches Hotelstaff
wieder zurück im FM7 Hotel
Fußmassage
Wellness steht auf dem Programm
Entspannung pur
Udo beim Schäpschen
Abflug
leckeres Erdnusshähnchen
auf zum nächsten Flug
Kleiner Flughafen
Nächster Flug wartet
wir sind auf dem Weg zum Flughafen
Kaputt und müde
Bildunterschrift hinzufügen
schön wars mit euch

zurück zu Teil 11                                                                                           zurück zu Oceanpics.de


© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 1

Vorbereitung - Amira/Indonesien Blog Teil 1/12

Jede große Reise beginnt mit einem Schritt. Was gestern noch bis ins Detail geplant wurde, beginnt für uns mit der Herausforderung des Kofferpackens.

Ein paar Stunden später stehen im Hausflur sechs Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 106 Kilogramm. Schnell noch tanken und es geht voll beladen mit dem Stern-Eselgespann los. Bei den Spritpreisen müsste man meinen das die Autobahn wie leergefegt sei, trotzdem ist der obligatorische Stau-Ärger vor Frankfurt schon vorprogrammiert. Vom aufdringlichen Skoda-Fahrer bis hin zum bekloppten Geisterfahrer, jeder drängelt auf seine aufdringliche Weise. Aber wir haben Zeit und verbringen eine Nacht vor dem Flug im NH Airport Hotel, wo Stress und Unruhe Hausverbot haben. Das Einchecken geht besonders zügig voran und dauert keine 10 Minuten. Unser NH Frankfurt Airport Hotel ist strategisch günstig nur fünf Minuten (1,5 km) vom Frankfurter Flughafen entfernt und bietet alle 30 Minuten einen Shuttle …

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos Teil 1

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos/Griechenland Teil 1
»Wisst Ihr schon wo Eure Reise hingeht? ich hätte ja mal Lust auf was Griechisches. Das wäre mein perfektes Reiseziel. Es gibt dort so viel zu entdecken«


»Was meint Ihr? Kennt Ihr einen deutschen Reiseveranstalter der mir was in Griechenland empfehlen kann? « fragt meine Freundin Sabine und liebäugelt neugierig die Flugtickets die auf dem Schreibtisch vor ihr liegen. Ehrlich gesagt: Unsere Reise ist bereits gebucht und vorbereitet. Jule Balzer und die Profis von Tauchen & Reisen weltweit kümmern sich um unsere Reisewünsche. Die Mitarbeiter kennen die meisten Reiseziele persönlich und egal ob Familienurlaub, Singlereise oder Taucherurlaub; passende Angebote aus dem Programm namhafter deutscher Reiseveranstalter, sowie aus eigenen Produkten sind garantiert. Besonders durch die Anbindung an den Taucherverband International Aquanautic Club Balzer KG liegt der Schwerpunkt auf Tauchreisen und Tauchkreuzfahrten. Auch uns zieht es …

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 4

Ein Traumschiff, unser Traumschiff - Amira/Indonesien Blog Teil 4/12

Beim Betreten der Flughalle wallt uns warme, feuchte Luft entgegen. Es herrscht Chaos. Lautes Geschnatter von An und Abreisenden Passagieren schmerzt unseren Ohren. 
Es ist wie es ist und furchtbar warm. Das Wasser kommt aus allen Poren und läuft mir den Rücken runter. Das laute Geschrei im Flughafen verwandelt mich in irgendein unansprechbares Nervenbündel und ich verkneife mir blöde Kommentare…bloß raus hier. In der Eingangshalle begrüßt uns die Crew der Amira. So eine Klimaanlage im Auto ist eine feine Sache – sollen sie doch draußen alle nach Luft japsen – mir geht’s gut! Doch Udo schreit schon dass er davon eine Erkältung bekommt. Das Glücksgefühl war kurz. Also, zurück in den Schwitzkasten. Es sind nur wenige Kilometer zu dem Hafen. Dort angekommen umzingelt uns sofort eine Schar von halbnackten Kindern. Sie versuchen ihr Glück bei den Touristen und betteln etwas Taschengeld zu ergattern. Die Sonne glitzert im…