Direkt zum Hauptbereich

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos Teil 1

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos/Griechenland Teil 1
»Wisst Ihr schon wo Eure Reise hingeht? ich hätte ja mal Lust auf was Griechisches. Das wäre mein perfektes Reiseziel. Es gibt dort so viel zu entdecken«

Die Bucht von Limni Keri

»Was meint Ihr? Kennt Ihr einen deutschen Reiseveranstalter der mir was in Griechenland empfehlen kann? « fragt meine Freundin Sabine und liebäugelt neugierig die Flugtickets die auf dem Schreibtisch vor ihr liegen. Ehrlich gesagt: Unsere Reise ist bereits gebucht und vorbereitet. Jule Balzer und die Profis von Tauchen & Reisen weltweit kümmern sich um unsere Reisewünsche. Die Mitarbeiter kennen die meisten Reiseziele persönlich und egal ob Familienurlaub, Singlereise oder Taucherurlaub; passende Angebote aus dem Programm namhafter deutscher Reiseveranstalter, sowie aus eigenen Produkten sind garantiert. Besonders durch die Anbindung an den Taucherverband International Aquanautic Club Balzer KG liegt der Schwerpunkt auf Tauchreisen und Tauchkreuzfahrten. Auch uns zieht es zu den aufregendsten Flecken der Erde. Wo eine faszinierende Kultur genauso viel bietet wie eine wunderschöne Unterwasserwelt, verbunden mit aufregender Abwechslung an einer gemütlichen, familiären Taucherbasis. Unsere Wahl ist die Ionische Insel Zakynthos, zu dem kleinen, verträumten Fischerdorf Limni Keriou. Vor Staunen findet unsere »Biene« (wie wir unsere Freundin liebevoll nennen), kein Wort heraus. Aber sie ist ja kein Neidhammel und zusammen machen wir uns über die griechische Mythologie schlau. Mittlerweile steht auch mein Göttergatte auf der Matte und gesellt sich zu uns. Hierbei muss ich erwähnen dass sein anderes Hobby das »Kochen« ist und er in Nanu-Zeit ein leckeres Bifteki mit Tzatziki zum Abendessen zaubert. Einen Monat später treffen wir am Flughafen von Zakynthos »Dionysios Solomos« ein. FIORO DI LEVANTE – Oder die »Blume des Ostens« so priesen schon die Venezier die landschaftliche Schönheit der griechischen Insel Zakynthos (kurz: Zante) an. Sattgrüne Hügel und Sandstrände prägen das Bild bei der Landung. In der Arrival Hall wartet eine sportliche Frau auf uns. Es ist »Lotte« die Seele von Nero Sport und Frau von Peter Mohr. »Los, macht hin, Peter wartet schon« ruft sie uns winkend zu und im Nu ist das Gepäck im Sprinter verstaut.
Nero Sport Dive Center und das Töff-Töff
leuchtend schön
die Mohr Familie
Fotoequipment und reichlich Übergepäck
                                                                                                                                   weiter zu Teil 2


© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 6

Unterwasserkino/Indonesien Blog Teil 6/12

Der Alltag auf der Amira gestaltet sich nur ums Tauchen: Im Unterwasserkino von den Vergessenen Inseln Indonesiens.


Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 8

Besuch bei den Kopfjägern - Amira/Indonesien Blog Teil 8/12

Während wir unter Wasser versuchen aus der Tiefenströmung herauszukommen, hat der eifrige Bruno schon alles für einen Landausflug auf der Insel Alor vorbereitet.


Der schnellste Weg die Insel zu erreichen ist mit dem Speedboot zu einem groben Kiesel Strandabschnitt. Kaum sind wir angekommen, stoppt ein klappriger, alter Bus. Eine Tür springt auf und der Fahrer ruft uns zu das wir einsteigen sollen. Die Fahrt führt vorbei an riesigen Palmen-Hainen und Mangobäume die ihre Früchte tragen. Unbeschwert spielen Kinder in den Seitengassen und Hunde liegen träge am Straßenrand. Frauen tragen riesige Berge von gesammeltes Holz auf dem Kopf. Und nun geht es haarsträubend steil den Abhang hinauf. Versteckt an einem Hügel liegt das Dorf Takbala. Dort leben die Abui Indianer, ein früheres Kopfjäger Volk. Ein stolzer Stamm, die Touristen über das Leben und ihre bis heute bestehenden, uralten Bräuche und Sitten aufklären. Drei Häuptlinge, Ta…

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 5

Unser Taucherparadies - Amira/Indonesien Blog Teil 5/12

Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe.



Die Schiffsglocke läutet. Vielmehr, es ist Bruno der ums Deck läuft und sich wie der Glöckner von Notre Dame den Buckel krumm bimmelt. Es gibt Frühstück! Jetzt sind fast alle wach, und die die es nicht waren, sind es spätestens wenn die Geruchsquelle von den verlockend, duftenden Pfannkuchen erreicht wird. Zunächst stellt sich erst einmal die große Frage: Was essen wir? von Rührei mit gebratenem Schinken, Nudelsuppe, Omelette, Toastbrot, Nutella oder Früchte. Die Auswahl ist überwältigend – wer nichts findet ist selber schuld. Eine knappe Stunde später ist auch schon der erste Tauchgang geplant. Die erste Truppe macht sich auf dem geräumigen Tauchdeck fertig. Die Crew ist sehr aufmerksam und hilft wo nötig. Unser Guide Andris erzählt das die Tauchgebiete vor der Küste von Flores, in der Bu…